top of page
Wichtig Hinweise

Wichtige Hinweise

Allgemeines:

Mobiltelefon bitte auf lautlos stellen.

Bitte vor der Behandlung die Hände mit Seife waschen und/oder desinfizieren. Auf Wunsch trage ich eine Gesichtsmaske, bitte sprechen Sie mich an, wenn Sie Bedenken haben.

Schwangerschaftshinweis: 

Ich empfehle die Behandlung nur im mittleren Schwangerschaftsdrittel - 4. bis 6. Monat. In extremen Ausnahmefällen kann es im frühen oder späten Stadium zu frühzeitigem Abgang bzw. frühzeitigen Wehen kommen. Sprechen Sie mich bitte an, falls Sie schwanger sind!

Helfen Massagen bei der Behandlung von unheilbaren oder chronischen Krankheiten?

Mein Angebot kann unterstützend wirken. Jedoch liegt es in IHRER Verantwortung, unter ärztlicher Kontrolle zu bleiben. Ich kann keine Heilung versprechen. Ich bin kein Arzt und stelle keine Diagnosen

Erstverschlimmerung

Es kann, muss aber nicht zu sogenannten Erstverschlimmerungen kommen, dies ist ein Zeichen, dass das System am Arbeiten ist und wie bei ungewohnten Bewegungen kann es sich anschliessend wie leichter Muskelkater anfühlen. Bei manchen tritt dieses Gefühl erst nach einigen Tagen auf und hier möchte ich Sie bitten, lassen Sie sich nicht irritieren, wenn sich der Körper nach der Behandlung (z.B. am Abend oder an den Tagen danach) nicht genauso äussert wie zuvor. 

Geben Sie sich Zeit und sorgen Sie gut für Ihren Körper.

Mögliche Anzeichen: Gerötete Hautpartien, Temperaturschwankungen, andere Wahrnehmung des eigenen Körpers, leichter Muskelkater, manchmal Kopfschmerzen, diese Symptome können als normale Reaktionen interpretiert werden. Bei starken Kopfschmerzen oder Kreislaufschwierigkeiten, ist es zu empfehlen, auf das Autofahren zu verzichten. Bitte sprechen Sie mich an, sollten Sie solche oder ähnliche Symptome haben.

Bezahlung:

Die Rechnung zur Behandlung erhalten Sie nach einigen Tagen, es liegt ein Rückforderungsbeleg für Ihre Zusatzversicherung dabei (bitte beachten, dass in der Regel nur die klassische schwedische Massage von den meisten Kassen anerkannt und grösstenteils zurück erstattet wird. Bitte die gewünschte Behandlung im Zweifelsfall vorgängig mit Ihrer Zusatzkasse abklären!). Hinweis: In der Regel sind die Leistungen der Zusatzversicherung nicht an der Franchise der Grundversicherung gekoppelt und haben keinen Einfluss auf den Selbstbehalt in der Grundversicherung.

Absagen und Änderungen nur per Email bis spätestens 24 Stunden vor dem Termin. Verspätete Absagen müssen in Rechnung gestellt werden.

Die erste Massage im Leben
Was bringt die Massage?

Die erste Massage in Ihrem Leben?

Der Weg zur ersten Massage

(nachdem wir einen Termin vereinbart haben)

 

Ich begrüsse Sie und Sie können Ihre Jacke und Schuhe bei der Garderobe deponieren, Wertsachen dürfen gerne in den Therapieraum mitgenommen werden.

 

Im Therapieraum beginnen wir mit einem kurzen Aufnahmegespräch (Personalien, Gesundheitszustand, Wünsche und Erwartungen). Dauer ca. 30 Minuten, bitte beim Erstgespräch genügend Zeit einplanen. Diese zusätzliche Zeit wird nicht verrechnet.

 

Vor der Behandlung wird die Kleidung abgelegt (ausgenommen Unterwäsche), ein Pestemaltuch dient als Sichtschutz und Sie können es sich auf der Liege bequem machen. Ich decke Sie behutsam mit dem Pestemaltuch zu und stelle leise Hintergrundmusik ein. Nachdem ich meine Hände desinfiziert habe, beginnt die Kontaktaufnahme durch das Tuch. Je nach gewünschter Behandlung arbeite ich mit oder ohne Öl, Ihr Körper bleibt weiterhin durch ein Tuch angenehm geschützt - ausser an den einzelnen Körperstellen, die gerade massiert werden. 

Nach etwa der Hälfte der Zeit bitte ich Sie, sich auf den Rücken zu legen, um mit der Behandlung fortzufahren (abhängig vom gewählten Therapieangebot).

Zum Schluss dürfen Sie sich noch etwa 5 Minuten liegend entspannen und langsam in den Raum zurück kehren, ich wasche mir in dieser Zeit meine Hände und Arme. Sobald Sie sich aufgesetzt haben, befrage ich Sie, wie es Ihnen geht - ich biete gerne Wasser zum Trinken an.

Dann freut es mich, wenn wir einen neuen Termin vereinbaren und wenn Sie mich wissen lassen, wie es Ihnen in den folgenden Tagen nach der Massage ergangen ist.

Was bringt die Massage?

Massagen wirken auf die Muskulatur, das Bindegewebe und die Haut. Sie steigern die Durchblutung, senken den Blutdruck, erhöhen den Stoffwechsel und wirken auf den Kreislauf ein. Durch die Berührungen wird unser grösstes Sinnesorgan, die Haut stimuliert. Das Lymphsystem wird angeregt, was zur Ausscheidung von Gift- und Abfallstoffen des Zellstoffwechsels führt. Massage führt zur Ausschüttung von Oxytocin und reduziert Stresshormone. Eine Studie zeigte, dass Probanden, die massiert wurden, in einer anschliessenden Stresssituation signifikant weniger gestresst und auch erfolgreicher darin waren, komplexe mathematische Aufgaben zu lösen als die Probanden in der nicht-massierten Kontrollgruppe [Heinrichs et al. 2004, Quelle: Neurohormonale Dimension der Massagetherapie].

 

Sind Massagen nachhaltig?

Regelmässige Massagen können Beschwerden des Bewegungsapparates lindern und verringern. Während die eigentlich unnatürliche, immobile Haltung vor einem PC-Bildschirm über viele Stunden auf den Körper einwirkt, kann mittels Massagen, Dehnungen und Mobilisationen der Teufelskreis durchbrochen werden und den Verspannungen, Schon- und Fehlhaltungen vorgebeugt werden.

 

Sie aktiviert unsere Selbstheilungskräfte, fördert die Durchblutung, hilft die Stoffwechselabbauprodukte abzutransportieren, löst somit Gewebsverklebungen und Verspannungen/Blockaden.

Sie wirkt sich auf all unsere komplexen Systeme aus: Lymphsystem, Blut-/Herzkreislauf, Nervensystem, Bindegewebe, Psyche u.v.m.

Ziele der Massage sind generell:

Förderung der Durchblutung

Detonisierend (Anspannungen lösend)

Schmerzreduzierung bis hin zur –beseitigung

Mobilisation der verschiedenen Gewebeschichten und Strukturen

Für alle Formen von Verspannungen, Verkrampfungen, Überlastungen der Muskulatur ist die Massage geeignet. Wie auch im Fett- und Bindegewebe und deren Verklebungen wie: Hartspann, Myegolosen, Muskelkater (leichten Grades). Alle, die sich grundsätzlich gesund fühlen und nicht an einem unter den Kontraindikationen aufgelisteten Symptomen leiden, können massiert werden.

Wirkungen der Massage:

Veränderung des Muskeltonus (Spannung) = Detonisierend

Bessere Verschiebbarkeit der Gewebeschichten

Lockerung des Gewebes

Anregung des Stoffwechsels

Verbesserung des venösen Stroms

Psychisches Wohlbefinden

Die Massage hat allgemein keinen Einfluss auf: Zunahme der Muskulatur, Fettpolsterabnahme

Mögliche Reaktionen während und nach einer Massage:

Unmittelbar nach der Massage können Gefühle der Erwärmung/Frösteln, der Entspannung, der Lockerung und der Müdigkeit auftreten. In seltenen Fällen kann es zu einer Erstverschlimmerung kommen. Sollte das der Fall sein, sprechen Sie mich bitte an.

Kontraindikatonen

Kontraindikationen

Unter folgenden kontraindizierten Bedingungen ist es wichtig, dass Sie mich ansprechen und wir gemeinsam das beste und gesündeste Angebot für Sie auswählen.

Entzündungen: Beispiel; Arthritis Schub (Gelenksentzündung)

Akute Sehnenscheidenentzündung, Venenentzündung

Frische Verletzungen, frische Operationswunden und dergleichen

Schwangerschaft: bedenklich in den ersten drei und letzten drei Schwangerschaftsmonaten (bei Risikoschwangerschaft gar nicht!). 

Nicht abgeklärte Herzproblematik, z.B. zu hoher Blutdruck (nach Abklärung und bei Stabilität darf massiert werden)

Hauterkrankungen, Ausschläge, Ekzeme, Neurodermatitis, Verletzungen, Tumore

Fieberhafte Infektionskrankheiten

Bedeutung Ganzkörper Teilkörper

Ganzkörpermassage versus Teilkörpermassage

 

Ganzkörpermassage:

Ich massiere mit meinen Händen, Armen und Ellenbogen die folgenden Körperbereiche:

Füsse, Beine, Hände, Arme, Rücken, Nacken, Kopf, Dekolleté (Ansatz der Brust, Brustbein), Gesäss, Bauch, Gesicht. Intimzonen sind selbstverständlich ausgeschlossen.

 

Teilkörpermassage:

Ich massiere mit meinen Händen, Armen und Ellenbogen die folgenden Körperbereiche:

Oberkörper: Hände, Arme, Rücken, Nacken, Kopf, Dekolleté, Gesäss, Bauch, je nach Wunsch anpassbar

Bei Behandlungen mit 30 Minuten massiere ich entweder die Beine oder den Rücken, je nach Wunsch anpassbar.

Bei Behandlungen mit 60 Minuten biete ich gerne eine Ganzkörpermassage an, mit Bauch und/oder Gesicht je nach gewünschtem Fokus. Auch eine Teilkörpermassage ist möglich.

Bei Behandlungen mit 90 Minuten und mehr, kann ich alle beschriebene Körperbereiche gut mit einbeziehen und flexibel anpassen je nach Wunsch, Fokus und Bedürfnis.

 

bottom of page